Die Ladenhüterin

Nicola, 1980

Als ich klein war, wollte ich Putzfrau werden. Das behauptet zumindest mein Vater… 😉 Fest steht, dass ich schon lange gern bügle!

Mein Name ist Nicola Askapa und der „Bügelladen“ ist auf meinem Mist gewachsen. „Nicoletta“ ist erst seit kurzem mein Spitzname, und der kam mir für meinen neuen Weg gerade recht!

Seit fast 20 Jahren bin ich als selbstständige Werbegrafikerin in Klosterneuburg tätig. Als Kind mit Kritzendorfer Wurzeln bin ich hier aufgewachsen und zur Schule gegangen. Hier hab ich meine drei Söhne großgezogen, hier leben meine Familie und meine Freunde. Und hier lebe, liebe und arbeite ich.

Mein abwechslungsreicher beruflicher Werdegang führte mich als Diplomkrankenschwester für Kinder- und Jugendheilkunde durchs AKH Wien, als Grafikdesignerin in die Geschäftsräume großer Konzerne, als Redaktionsleiter-Stellvertreterin in die Büros der Niederösterreichischen Nachrichten und in die Amtsblattredaktion der Stadtgemeinde Klosterneuburg. Als Mitglied des Klosterneuburger Marketingbeirats übernahm ich 2014, nach meinem Diplomstudium für Stadt- & Regionalmanagement, den Bereich Standortmanagement im Rathaus und 2017 die Agenden des Tourismus – zuletzt als Geschäftsführerin des Vereins Stadtmarketing & Tourismus Klosterneuburg. Nach 7 Jahren auf Tuchfühlung mit der Stadtpolitik wechsle ich nun zur Bügelwäsche… 😉

„Warum ausgerechnet Bügeln?“, werde ich immer wieder mit Erstaunen gefragt. Ich hab lange überlegt, was ich handwerklich gut kann UND mir Freude macht. Wo es mehrere Möglichkeiten gibt, existiert bekanntlich immer die Freiheit der Wahl. Um das Leben aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten, habe ich beschlossen, mich beruflich den Themen Dienstleistung, regionale Versorgung und Ökologie zu widmen und etwas anzubieten, das es in der Form bisher noch nicht gab.

„Wer nicht vom Weg abweicht, bleibt auf der Strecke.“

Ich freue mich auf meine Arbeit und Sie als meine Kunden!